Elternangebote

Info-Reihe von DHZ und CIC „Wilhelm Hirte“: Themenabende „Hörgeräte und Cochlea-Implantat bei Kindern“

Nach einem erfolgreichen Auftakt bieten das Deutsche HörZentrum (DHZ) der Medizinischen Hochschule Hannover und das Cochlear Implant Centrum „Wilhelm Hirte“ drei weitere virtuelle Eltern-Infoabende zum Thema „Hörgeräte und Cochlea-Implantat bei Kindern“ an. 

Zum Aufschlag im März haben sich Elternpaare, aber auch Frühförderer und Akustiker zugeschaltet, um ihre Erfahrungen bei kindlichen Hörstörungen auszutauschen und Fragen zu stellen. Diese gab es etwa zum Ablauf einer Schlaf-BERA, warum ein Kind seine Cochlea-Implantate zuhause nicht gern trägt, aber auch zu speziellen Diagnosen wie dem Pendred-Syndrom, das als häufigste vererbbareHörstörung und als häufigste syndromale Hörstörung gilt. Als Expertinnen haben Prof.in Anke Lesinski-Schiedat, ärztliche Leiterin des DHZ, sowie Dr. Barbara Eßer-Leyding, Leiterin des CIC Wilhelm Hirte, geantwortet.

Da der Wunsch der Teilnehmer nach regelmäßigen Wiederholungen einstimmig kam, bieten das DHZ und CIC weitere Termine am 19. September und 5. Dezember 2022, jeweils um 20 Uhr

Die Teilnahme ist über MS-Teams aus dem Browser heraus möglich. Den jeweiligen Link gibt es über die Veranstaltungsseite der MHH unter https://mhh-hno.events/calendar/.
Wenn Sie teilnehmen wollen, können Sie gern vorab Ihre Fragen einreichen: Schreiben Sie dazu einfach eine Email an events-hno[at]mh-hannover.de
Das DHZ sammelt die Fragen und stellt dann die Antworten vor.